Schneckenpresse, Förderanlagen

Lüpold AG Schneckenpresse IEA

Der TS-Eingang des Schlammes liegt bei hohen 10-20 %. Der TS-Gehalt des entwässerten Schlammes liegt bei bis zu 65 %. Um den hohen mineralischen Anteil des Schlammes zu bewerkstelligen, ist die Schnecke der Schneckenpresse in Hardox ausgeführt. Weiter sind die Siebe verstärkt ausgeführt, um so den hohen Beanspruchungen gerecht zu werden.

Kunde

Lüpold AG

Schlammentwässerung

Entdecken

Referenzen

Alle
Schneckenpressen IEA
Seihtische
Mechanische Vorreinigung
Mobile Mietmaschinen
Faulturmentleerungen
Dekanter Zentrifugen
FHM Stationen